Fairtradesiegel

Dritte-Welt-Laden GmbH

Ein für Fairen Handel im Zentrum Berlins
Ihr Weltladen im Glockenturm der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Ein Herz für Fairen Handel

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 11:00 bis 19:00 Uhr
Sonnabend 11:00 bis 19:00 Uhr

Urkunde 2016


Nach über 40 Jahren
ist der Weltladen geschlossen -
Kein Weltladen mehr im Glockenturm der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche auf dem Breitscheidplatz


Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Weltladen im Glockenturm der Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche (KWG) ist der älteste Weltladen Berlins. Mit über 45 Jahren sozusagen das Urgestein des Fairen Handels in Berlin. Trotz oft schwieriger Umstände, vor allem in den letzten Jahren, wo Baumaßnahmen den Verkauf und die Arbeit der Mitarbeiter beeinträchtigten, war es möglich, den Laden am Leben zu erhalten. Dies sollte auch so bleiben, trotz der geplanten Gesamtsanierung des baufälligen Glockenturms. Eine Übergangslösung war mit dem geschäftsführenden Pfarrer Germer bereits besprochen.

Am 22.01.2020 kam aus heiterem Himmel in einem Gespräch die Nachricht, dass es keine Zukunft für den Weltladen auf dem Breitscheidplatz innerhalb der KWG mehr geben wird. Der Weltladen ist seit dem 17.02.2020 geschlossen. Angeboten wurde ein Umzug für einige Monate in andere Räume der Kirche - ABER: Danach soll es keinen Weltladen in der KWG mehr geben. Das wurde nicht weiter begründet, es sei schließlich von der Stiftung der KWG beschlossen worden. Hier bleibt anzumerken, dass es keinen partizipativen Prozess in der Planung gab - das scheint bei der Kirche nicht vorgesehen zu sein. Neben dem Wortbruch und der absolut unzureichenden Frist für einen Umzug ist auch rechtlich das Vorgehen - es besteht nach Auffassung unseres Anwaltes ein Mietverhältnis - nicht zu rechtfertigen. Wir vermuten, dass die vom Bundestag bewilligten 26 Millionen öffentlicher Mittel Eile und Vorgehen begründen. Dies erst mal nur zur Information.

Wir wenden uns an Sie, damit Sie helfen diesen Schlag gegen das Urgestein des Fairen Handels in Berlin zu verhindern. Es passt nach unserer Auffassung nicht in eine Stadt, die Fairtrade Town ist, den Fairen Handel fördern will (wie z.B. das Global Village und unser Bündnis ja zeigen), faires Schulessen einführen will und ganz generell den Fairen Handel fördern will. Es passt auch nicht zu einer Kirche, die den fairen Handel mitbegründet hat (und das ja auch in diesem Jahr groß feiern will), über ihre Hilfswerke Geld für Institutionen des Fairen Handels bereitstellt und gerne sich als Freund des Fairen Handels darstellt. Es passt auch nicht zum Bezirk Berlin Wilmerdorf - Charlottenburg, dem ältesten Fairtradebezirk in Berlin, der mit seinem Beschluss zum Fairen Handel der öffentlichen Hand wegweisend ist.

Leider wurde am Vormittag des 07.02.2020 im Gespräch mit dem geschäftsführenden Pfarrer Martin Germer deutlich, dass es zu keiner Annäherung kommt.
Das ganze Vorgehen ist aus der Zeit gefallen - das sollte der Öffentlichkeit vermittelt werden.

Es wäre schön, wenn Sie diese Mitteilung veröffentlichen könnten. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Renate Neumann, Tel.: 0170/ 928 58 15 (Geschäftsführerin)
Thorsten Neumann, Tel.: 0176/ 493 07 358 (Geschäftsführer)


“Der eine wartet, dass die Welt sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.”

(vgl. Dante Alighieri)


Herzlich Willkommen


in einem der ältesten Weltläden Deutschlands. Sie finden uns im neuen Glockenturm der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche direkt auf dem Breitscheidplatz.

Wir halten für Sie eine große Auswahl an Produkten bereit. Lassen Sie sich durch unser vielfältiges Angebot an Lebensmitteln, Handwerk und Textilien "fairzaubern".

Durch den Kauf von fairgehandelten Produkten leisten Sie einen Beitrag für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Ländern des Südens. Die wichtigsten Aspekte des Fairen Handels haben wir Ihnen auf unserer Website zusammengestellt. Machen Sie sich selbst ein Bild.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Weltladen.

Ihr Dritte-Welt-Laden Team


Verleihung des Eine-Welt-Preises an den Weltladen im Glockenturm der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche


Liebe Kunden, wir freuen uns sehr, Sie darüber informieren zu können, dass wir im Oktober 2016 mit dem Eine-Welt-Preis des Kirchlichen Entwicklungsdienstes geehrt wurden. Die Verleihung erfolgte in Anerkennung für unser vierzig jähriges Engagement im Fairen Handel, das ohne Sie nicht möglich gewesen wäre. Wir möchten daher die Gelegenheit nutzen und Ihnen für Ihre Treue danken und nehmen diesen Preis als Ansporn auch weiterhin in diesem Sinne zu arbeiten.

Urkunde 2016



Neue Verführung für Genießer


Seit Februar haben wir die neue "Zartbitter Mandel Orange Schokolade" von der Gepa in unserem Sortiment. Eine verführerische Schokolade mit 55% Kakaoanteil, knackigen Mandeln und fruchtigem Orangenanteil.

Bild

Originelle Geschenkidee:
Briefblöcke aus Elefantendung

Verschenken Sie doch einnmal etwas Originelles: handgeschöpftes Briefpapier aus Elefantendung. Aus dem Elefantendung werden in mehreren Arbeitsschritten die Pflanzenfasern herausgefiltert und daraus wunderschönes farbiges Briefpapier hergestellt. Das Papier ist hygienisch einwandfrei und geruchlos.
Neu: Papier aus Kameldung


"Fair Kochen"


Leckere Rezepte mit typischen Lebensmitteln aus den Ländern des Südens finden Sie auf der Internetseite der Fairen Woche. Mehr

nach oben